Fracking: Gesundheitsstudien statt Probebohrungen!

„Die Bundesregierung ebnet weiter den Weg für den Einsatz von unkonventionellem Schiefergas-Fracking in Deutschland. Statt die gesundheitsschädliche Technologie hierzulande ausnahmslos zu verbieten, weitet sie die Fracking-Verfahren aus. Dabei ist die Fracking-Methode mit hohen gesundheitlichen Risiken für den Menschen verbunden“, erklärt Sylvia Gabelmann, Mitglied im Gesundheitsausschuss für die Fraktion DIE LINKE im Bundestag.

Jüngst hatte die Bundesregierung auf Anfrage bekannt gegeben, dass sie derzeit die Benennung der Mitglieder einer Expertenkommission zur wissenschaftlichen Begleitung von vier unkonventionellen Fracking-Erprobungsvorhaben in Deutschland, vorbereitet. Gabelmann weiter:

„Statt einer maßgeblich von der Bundesregierung selbst benannten Expertenkommission, die Probebohrungen begleitet, braucht es eine umfassende Erforschung der gesundheitlichen Risiken durch Fracking, explizit im Hinblick auf Krebserkrankungen. Wie internationale Beispiele und ebenso Standorte in Niedersachsen, namentlich die Gemeinde Bothel oder die Stadt Rotenburg belegen, sind in der Umgebung von Fracking-Erdgasförderplätzen deutlich erhöhte Krebsraten festgestellt worden. Auch für Schwangere und ungeborene Kinder stellen die für das Fracking-Verfahren genutzten Chemikalien ein besonderes Risiko dar. Studien aus den USA identifizierten eine höhere Säuglingsmortalität und eine verstärkte Rate an Frühgeburten in Fracking-Gebieten.“

Diesen Artikel teilen

Jetzt Politik unterstützen

Teile unsere Artikel in den sozialen Medien und mach mehr Menschen auf unsere Politik, Arbeit und Artikel aufmerksam.

Weitere Artikel

Neuste Tweets

Weitere Tweets gibt es auf Twitter unter @sylviagabelmann zu lesen

Links

Partei und Fraktion

Fraktion DIE LINKE im Bundestag
www.linksfraktion.de

Partei DIE LINKE
www.die-linke.de

DIE LINKE.NRW
www.dielinke-nrw.de

Landesarbeitsgemeinschaft LISA (Linke sozialistische Arbeitsgemeinschaft Frauen)
https://www.dielinke-nrw.de/partei/lags/lag-lisa/

Antikapitalistische Linke (AKL)
https://www.antikapitalistische-linke.de

Außerparlamentarisches

Digitalcourage e.V.: Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter.
https://digitalcourage.de

Komitee für Grundrechte und
Demokratie
: Aktiv, streitbar, couragiert und – wenn menschenrechtlich geboten – zivil ungehorsam engagiert sich das Komitee für Grundrechte und Demokratie. Es versteht sich als Teil der außerparlamentarischen Opposition und Mitgestalter bürgerlichen Protestes. http://www.grundrechtekomitee.de