Ladenschluss für neues Nazi-Parteibüro!

Die neofaschistische Splitterpartei „Der III. Weg“ hat in der Schlachthausstraße in Siegen ein Parteibüro eröffnet. Dazu erklärt die örtliche Bundestagsabgeordnete Sylvia Gabelmann (DIE LINKE):

„Seit geraumer Zeit haben Anhänger der extrem rechten Splitterpartei mit Kundgebungen, Anschlägen und Provokationen von sich reden gemacht. Diese richteten sich unter anderem gegen politische Gegnerinnen und Gegner und Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Christopher Street Days (CSD) in Siegen. Nun versuchen die Nazis sich mit einem Parteibüro in Siegen festzusetzen und ihre Strukturen auszubauen. Siegen darf kein weiteres Experimentierfeld für Nazis werden.“

Gabelmann weiter:

„Alle Nazigegnerinnen und Nazigegner sind nun gefordert, gemeinsame Aktivitäten gegen den neuen Treffpunkt der als äußerst militant geltenden Kleinstpartei zu organisieren. Gewalt, Hass und Hetze haben weder in Siegen noch anderswo Platz. Rechte Hetze muss im Keim erstickt werden. Lässt man die Nazis gewähren, drohen Zustände wie in der als rechte Hochburg geltenden Ruhrgebietsmetropole Dortmund. Der Zeitpunkt, eine ähnliche Entwicklung für Siegen zu verhindern, ist genau jetzt. Politik und Behörden müssen nun umgehend tätig werden. Faschisten darf kein Fußbreit des öffentlichen Raums überlassen werden.

Die Linke ruft daher dazu auf, sich an Protesten gegen das Büro der Nazis zu beteiligen, damit deren Aufenthalt in der Stadt ein möglichst kurzes Intermezzo bleibt. Dass sich umgehend das antifaschistische Bündnis ‘Siegen gegen Rechts’ formiert hat, um gegen die Neofaschisten aktiv zu werden, begrüße ich explizit.“

Katrin Fey, Mitglied des Kreisvorstandes von DIE LINKE Siegen-Wittgenstein ergänzt:

„Für völkisches Gedankengut und SS-ähnliche Aufmärsche ist im bunten Siegerland kein Platz. Wir fordern alle demokratischen Parteien und den Bürgermeister auf, eine klare Grenze zu den Rechtsextremen zu ziehen. So dürfen beispielsweise keinerlei städtische Räumlichkeiten für Hass und Hetze dieser Splittergruppe zur Verfügung gestellt werden. Kämpfen wir gemeinsam für eine offene, respektvolle und friedliche Gesellschaft.“

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Jetzt Politik unterstützen

Teile unsere Artikel in den sozialen Medien und mach mehr Menschen auf unsere Politik, Arbeit und Artikel aufmerksam.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Weitere Artikel

Neuste Tweets

Weitere Tweets gibt es auf Twitter unter @sylviagabelmann zu lesen

Links

Partei und Fraktion

Fraktion DIE LINKE im Bundestag
www.linksfraktion.de

Partei DIE LINKE
www.die-linke.de

DIE LINKE.NRW
www.dielinke-nrw.de

Landesarbeitsgemeinschaft LISA (Linke sozialistische Arbeitsgemeinschaft Frauen)
https://www.dielinke-nrw.de/partei/lags/lag-lisa/

Antikapitalistische Linke (AKL)
https://www.antikapitalistische-linke.de

Außerparlamentarisches

Digitalcourage e.V.: Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter.
https://digitalcourage.de

Komitee für Grundrechte und
Demokratie
: Aktiv, streitbar, couragiert und – wenn menschenrechtlich geboten – zivil ungehorsam engagiert sich das Komitee für Grundrechte und Demokratie. Es versteht sich als Teil der außerparlamentarischen Opposition und Mitgestalter bürgerlichen Protestes. http://www.grundrechtekomitee.de