Für die Gesundheit: Klimawandel aufhalten statt verwalten

„Im Hinblick auf die Thematik der Gesundheitsauswirkungen des Klimawandels besteht bei der Bundesregierung durchaus Problembewusstsein“, begrüßt Sylvia Gabelmann, für die Fraktion DIE LINKE Mitglied im Unterausschuss für Globale Gesundheit, die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage zu diesem Thema. Gabelmann weiter:

„Über Folgen wie Extremwettererscheinungen, Hitze, Dürre, Überschwemmungen oder Waldbrände wirkt sich der Klimawandel direkt auf die menschliche Gesundheit aus. Auch veränderte Bedingungen für vektorübertragene Krankheiten und Pollenausbreitung oder die negativen Auswirkungen auf Wasser und Luft gefährden zunehmen die Gesundheit. Doch nach eigenen Angaben liegen der Bundesregierung hierzu keine validen Prognosen für die Morbidität und Mortalität, die durch den Klimawandel verursacht oder verstärkt werden können, vor. Ebenso teilt das Gesundheitsministerium mit, dass die Bundesregierung keine systematische Prognostizierung der gesundheitlichen Folgekosten, die bis 2050 durch den Klimawandel entstehen, durchführt. Im Forschungsbereich nennt sie existierende Projekte und Vorhaben verschiedener Ministerien, die einzelne Erkrankungen untersuchen, doch die Forschungsförderung zum Thema Gesundheitsfolgen des Klimawandels insgesamt hinkt hinterher.

Positiv ist es, dass die Bundesregierung bis Herbst 2020 einen neuen Aktionsplan zur Deutschen Anpassungsstrategie erarbeitet. Doch Anpassungsstrategien allein genügen nicht. Sie bürgen die Gefahr die Folgen des Klimawandels lediglich zu verwalten statt zu versuchen ihn zu stoppen. Auch das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung, auf das sie sich in der Vorbemerkung der Anfrage bezieht, ist ineffektiv, unsozial und ignoriert gesundheitsbezogene Aspekte. Es fehlt an einer umfassenden Strategie, die den Klimawandel als eine bedeutende Herausforderung für die Gesundheit begreift. Die bestehende Wirtschaftsweise ist maßgeblich für den Klimawandel verantwortlich. Das Wohlergehen der Menschen muss das Leitmotiv sein“, schlussfolgert Gabelmann.

Antwort der Bundesregierung

Auswertung der Antwort der Bundesregierung

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Jetzt linke Politik unterstützen

Teile unsere Artikel in den sozialen Medien und mach mehr Menschen auf unsere Politik, Arbeit und Artikel aufmerksam.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Weitere Artikel

Neuste Tweets

Weitere Tweets gibt es auf Twitter unter @sylviagabelmann zu lesen

Links

Partei und Fraktion

Fraktion DIE LINKE im Bundestag
www.linksfraktion.de

Partei DIE LINKE
www.die-linke.de

DIE LINKE.NRW
www.dielinke-nrw.de

Landesarbeitsgemeinschaft LISA (Linke sozialistische Arbeitsgemeinschaft Frauen)
https://www.dielinke-nrw.de/partei/lags/lag-lisa/

Antikapitalistische Linke (AKL)
https://www.antikapitalistische-linke.de

Außerparlamentarisches

Digitalcourage e.V.: Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter.
https://digitalcourage.de

Komitee für Grundrechte und
Demokratie
: Aktiv, streitbar, couragiert und – wenn menschenrechtlich geboten – zivil ungehorsam engagiert sich das Komitee für Grundrechte und Demokratie. Es versteht sich als Teil der außerparlamentarischen Opposition und Mitgestalter bürgerlichen Protestes. http://www.grundrechtekomitee.de

Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser in NRW – für Alle!“: Initiiert wurde die Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser in NRW – für Alle!“ von verschiedenen Bündnissen für mehr Personal im Krankenhaus und Gesundheitswesen allgemein, für den Erhalt von Krankenhäusern und für eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung, die in diversen Städten und Regionen in NRW aktiv sind, in Kooperation mit der Gewerkschaft ver.di. https://gesunde-krankenhaeuser-nrw.de
Ärzte ohne Grenzen : Ärzte ohne Grenzen ist die am 21. Dezember 1971 gegründete größte unabhängige Organisation für medizinische Nothilfe. Die private Hilfsorganisation leistet medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten. https://www.aerzte-ohne-grenzen.de
medico International: medico international ist eine Hilfs- und Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Organisation engagiert sich für die globale Verwirklichung des Menschenrechts auf Gesundheit. https://www.medico.de
Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää) : Der vdää ist ein ärztlicher Berufsverband, der sich als kritische und progressive Alternative zu standespolitisch wirkenden Ärzteverbänden versteht. https://www.vdaeae.de
Naturfreunde: Die NaturFreunde Deutschlands sind ein sozial-ökologischer und gesellschaftspolitisch aktiver Verband fürUmweltschutz, sanften Torurismus, Sport und Kultur https://www.naturfreunde.de