Persönliche Erklärung zur Bundestagswahl 2021

Im September 2017 wurde ich über die Landesliste NRW für DIE LINKE in den Deutschen Bundestag gewählt. Entsprechend meiner Ausbildung und langjährigen Berufserfahrung als Pharmazeutin bin ich Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und Sprecherin für Arzneimittelpolitik und Patientenrechte meiner Fraktion. Weiterhin bin ich ordentliches Mitglied im Unterausschuss Globale Gesundheit und stellvertretend im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft.
Zu meinen Aufgabenbereichen gehört neben der Arzneimittelpolitik und den Patientenrechten alles, was mit Apotheken zu tun hat – ich bin die einzige Apothekerin im Deutschen Bundestag.
Hinzu kommt der Themenkomplex Psychische Gesundheit, Integrative Medizin und die EU-Berichterstattung für Gesundheitspolitik. Ein weiteres wichtiges Thema ist der Komplex Umwelt und Gesundheit, der angesichts der Klimakrise immer mehr an Bedeutung gewinnt.
Schon vor Corona waren alle diese Themen wichtig und spannend – unter den Bedingungen der Pandemie bekommen sie noch einmal mehr Gewicht.

Es war und ist mein Anspruch, die parlamentarische mit der außerparlamentarischen Ebene zu verbinden. Deshalb habe ich unter anderem sehr gerne parlamentarische Beobachtung (unter anderem bei Ende Gelände, bei Demonstrationen gegen Polizeigesetze oder bei antifaschistischen Protesten) gemacht.

Im kommenden Jahr finden die nächsten Bundestagswahlen statt und da die Parteien bald ihre Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen werden, stand die Entscheidung im Raum, ob ich wieder kandidieren werde. Ich habe mich entschieden, dies nicht zu tun.

Mein Gesundheitszustand hat meiner bisherigen Arbeit schon in den letzten Monaten deutliche Grenzen gesetzt. Die Entscheidung, nicht wieder zu kandidieren, hat vor allem damit zu tun, dass ich meine Gesundheit schützen muss und will.

Schon jetzt bedanke ich mich bei allen politischen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Fraktion und meiner Büros für die gemeinsame Arbeit!


Sylvia Gabelmann, November 2020

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Jetzt linke Politik unterstützen

Teile unsere Artikel in den sozialen Medien und mach mehr Menschen auf unsere Politik, Arbeit und Artikel aufmerksam.

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

Weitere Artikel

Neuste Tweets

Weitere Tweets gibt es auf Twitter unter @sylviagabelmann zu lesen

Links

Partei und Fraktion

Fraktion DIE LINKE im Bundestag
www.linksfraktion.de

Partei DIE LINKE
www.die-linke.de

DIE LINKE.NRW
www.dielinke-nrw.de

Landesarbeitsgemeinschaft LISA (Linke sozialistische Arbeitsgemeinschaft Frauen)
https://www.dielinke-nrw.de/partei/lags/lag-lisa/

Antikapitalistische Linke (AKL)
https://www.antikapitalistische-linke.de

Außerparlamentarisches

Digitalcourage e.V.: Digitalcourage e.V. engagiert sich seit 1987 für Grundrechte, Datenschutz und eine lebenswerte Welt im digitalen Zeitalter.
https://digitalcourage.de

Komitee für Grundrechte und
Demokratie
: Aktiv, streitbar, couragiert und – wenn menschenrechtlich geboten – zivil ungehorsam engagiert sich das Komitee für Grundrechte und Demokratie. Es versteht sich als Teil der außerparlamentarischen Opposition und Mitgestalter bürgerlichen Protestes. http://www.grundrechtekomitee.de

Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser in NRW – für Alle!“: Initiiert wurde die Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser in NRW – für Alle!“ von verschiedenen Bündnissen für mehr Personal im Krankenhaus und Gesundheitswesen allgemein, für den Erhalt von Krankenhäusern und für eine menschenwürdige Gesundheitsversorgung, die in diversen Städten und Regionen in NRW aktiv sind, in Kooperation mit der Gewerkschaft ver.di. https://gesunde-krankenhaeuser-nrw.de
Ärzte ohne Grenzen : Ärzte ohne Grenzen ist die am 21. Dezember 1971 gegründete größte unabhängige Organisation für medizinische Nothilfe. Die private Hilfsorganisation leistet medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten. https://www.aerzte-ohne-grenzen.de
medico International: medico international ist eine Hilfs- und Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Organisation engagiert sich für die globale Verwirklichung des Menschenrechts auf Gesundheit. https://www.medico.de
Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää) : Der vdää ist ein ärztlicher Berufsverband, der sich als kritische und progressive Alternative zu standespolitisch wirkenden Ärzteverbänden versteht. https://www.vdaeae.de
Naturfreunde: Die NaturFreunde Deutschlands sind ein sozial-ökologischer und gesellschaftspolitisch aktiver Verband fürUmweltschutz, sanften Torurismus, Sport und Kultur https://www.naturfreunde.de